Haushaltsneutrale Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik – trotz bestehendem Straßenbeleuchtungsvertrag!

2. bvsi-Forum zum “Warngau-Modell” am 26.01.2017
(Wiederholungstermin!)

Durch die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik können Energieverbräu­che, Kosten und CO2-Emissionen in Kommunen meist um 60 % und mehr reduziert werden!

Aber!
Trotz gesetzlicher Vorgaben zur Energiewende und der vielen Vorteile kommt die Umstel­lung nur schleppend voran.

Warum?

  • Häufig mangelt es in Kommunen an techni­schen, rechtlichen, organisatorischen und wirtschaftlichen Kenntnissen.
  • Personelle und zeitliche Ressourcen zur Planung um Umsetzung entsprechender Maßnahmen sind nicht ausreichend vorhanden.
  • Die aktuellen Vertragspartner (zumeist überregionale Energieversorger) betreiben häufig eine Blockade-Politik und Verzögerungstaktiken, da die Umstellung auf LED-Technik deren wirtschaftlichen Interessen entgegensteht. Darüber hinaus werden Abhängigkeiten und fehlende Vertragskenntnis ausgenutzt — z. B. insbeson­dere zu Eigentumsverhältnissen der Straßenbeleuchtungsanla­gen.
  • Zudem stehen oft fehlende Haushaltsmittel der energetischen Sanierung der Straßenbe­leuchtung entgegen.

Die Gemeinde Warngau hat die gesamtheitliche Umrüstung auf LED-Technik in einer einzigen Sanierungsmaßnahme durchgeführt,

  • trotz eines bestehenden und noch laufenden Straßenbeleuchtungsvertrages,
  • gegen intensiven und langjährigen Widerstand des aktuellen Betreibers der Straßenbeleuchtung
    (überregionaler Energiekonzern),
  • mit dem Ergebnis, die nach Vergaberecht geforderte, regionale Mittelstandsförderung sowie einen freien Bieterwettbewerb erfüllt zu haben und
  • insbesondere ohne den Einsatz eigener Haushaltsmittel.
Der bvsi möchte den Entscheidungsträgern der Kommunen anhand des „Warngau-Modells“ einen Best Practice-Ansatz vorstellen, wie die energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung auch in anderen Kommunen zeitnah, umfassend und haushaltsneutral umgesetzt werden kann.

Besuchen Sie uns dazu am
Donnerstag, 26.01.2017 um 16:30 Uhr im Rathaus Warngau

Lassen Sie sich diese besondere Gelegenheit nicht entgehen und melden Sie sich jetzt an! Sie können vor Ort mit Kollegen aus der Leitungsebene zu aktuellen Anforderungen diskutieren, sich mit Experten zum Thema Ausschreibung und Bewertung der eigenen Situation austauschen, Vertreter der Industrie sowie Lösungspartner treffen und deren Vorschläge kennenlernen. Ergänzend erfahren Sie, wie Sie der bvsi als Organisation des öffentlichen Sektors in Ihren Belangen unterstützt und Ihre Interessen vertritt. Eine Besichtigung der LED-Straßenbeleuchtung in Warngau rundet die Veranstaltung ab. Für Ihr leibliches Wohl ist durch einen kleinen Imbiss gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr bvsi Event-Team

Datum: 26.01.2017
Sitzungssaal der Gemeinde Warngau | Taubenbergstraße 33, 83627 Warngau

Moderation: Andreas Kleiner – Vorstand des bvsi

16:30 – 16:45 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
16:45 – 17:00 Uhr Begrüßung
Klaus Turnhuber – Bürgermeister Gemeinde Warngau
17:00 – 17:15 Uhr
  • Historie und Erfahrungsbericht im Zuge der LED-Sanierungsmaßnahme aus Sicht des Projektentwicklers
  • Hintergrund des “Warngau-Modells”

Martin Reh – Geschäftsführer WiRE Umwelttechnik GmbH

17:15 – 17:45 Uhr
  • Vorstellung des bvsi
  • Die Kommunale Nutzungsvereinbarung (KNV) als neue, innovative Betriebs- und Finanzierungsform für Straßenbeleuchtungsprojekte

Andreas Kleiner – Vorstand des bvsi

17:45 – 18:15 Uhr Ausschreibungspflicht – auch bei bestehenden Straßenbeleuchtungsverträgen!
Stephan Boettger – Revisor und Geschäftsführer HSP ADVICE
18:15 – 18:30 Uhr Anwendungsbeispiele für LED-Umrüstungen der Straßenbeleuchtung
Martin Reh – Geschäftsführer WiRE Umwelttechnik GmbH
18:30 – 18:45 Uhr LED-Straßenbeleuchtungsanlagen: Spitzenqualität Made in Germany Andreas Balten – Vertriebsleiter ATON Lichttechnik GmbH
18:45 – 19:00 Uhr Installation, Sanierung und Betrieb durch bundsweiten Servicepartner
Frank Stiller – Vertriebsleiter Hörmann KN
19:00 – 19:30 Uhr Diskussion & kleiner Imbiss
19:30 – 20:15 Uhr Besichtigung der LED-sanierten Straßenbeleuchtung in Warngau
20:15 Uhr Ende der Veranstaltung

Dieses Forum richtet sich ausschließlich an Vertreter in Leitungspositionen aus dem öffentlichen Sektor (z. B. Bürgermeister, Gemeinderäte, Kämmerer, Fachbereichsleiter etc.), die als Vorbereiter oder Entscheider mit Umrüstungen der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik und damit einhergehenden Prozessen befasst sind. Personen, die nicht im öffentlichen Sektor tätig sind, sind nicht zur Teilnahme berechtigt.

Die Teilnahme am “bvsi-Forum Warngau – 26.01.2017” ist kostenfrei.
Der bvsi behält sich die Zustimmung zur Teilnahme vor.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.
Eine Möglichkeit zur Teilnahme richtet sich nach zeitlichem Eingang der Teilnahmeantrags.
Aufgrund des erfahrunggemäß hohen Interesses ist eine zügige Anmeldung empfehlenswert.

Eingehende Teilnahmeanträge werden vom bvsi geprüft und jeder Teilnahmer per E-Mail-Bestätigung akkreditiert. Eine Akkreditierung kann nur dann erfolgen, wenn im Teilnahmeantrag eine persönliche E-Mail Adresse des Teilnehmers angegeben wurde!

Pressevertreter können sich zur Akkreditierung direkt an den bvsi wenden, um eine entsprechende Zulassung zu bekommen (presse@bvsi.org).

Anfahrt und evtl. Nebenkosten sind vom Besucher des Forums selber zu tragen.
Parkmöglichkeiten am Veranstaltungsort sind eingeschränkt gegeben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Cookies Aufgrund der Bedeutung des Themas Datenschutz und unserer Transparenzverpflichtung finden Sie nachfolgend Informationen über Cookies, wie wir diese auf unserer Webseite einsetzen und welche Möglichkeiten Sie haben, falls Sie diese Cookies - trotz ihrer Vorteile - lieber deaktivieren möchten. Wenn Sie die Cookies weder deaktivieren noch die Möglichkeit der Opt-Out-Funktion wie unten beschrieben nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Was sind Cookies? Cookies sind kleine Text-Dateien. Normalerweise werden diese von den Webseiten, die Sie besuchen, auf Ihren Rechner beziehungsweise auf Ihr mobiles Endgerät heruntergeladen. Dadurch kann die Webseite Ihr Gerät erkennen, wenn Sie sich durch die Seite klicken (eventuell sogar, wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren), um Ihnen die Nutzung der Seiten zu erleichtern und sie individueller zu gestalten. Folgende Begriffe können Ihnen helfen, Cookies zu verstehen und zu steuern: Cookies, die von der Webseite betreibenden Organisation auf Ihr Gerät installiert werden, nennt man „Erstanbieter-Cookies“. Cookies, die über die von Ihnen besuchte Webseite auf Ihr Gerät installiert werden, nennt man „Drittanbieter-Cookies“. Das ist z. B. ein Cookie, das von einem Unternehmen für Webseiten-Analysen installiert wurde, um dem Webseiten-Betreiber Angaben über die Anzahl der Besucher auf seiner Internetseite zu liefern. Sogenannte „permanente Cookies“ verbleiben auf Ihrem Gerät, selbst wenn Sie Ihren Internetbrowser schließen. Sie werden jedes Mal aktiviert, wenn Sie die Webseite besuchen, die diesen Cookie erzeugt hat. Wenn z. B. eine Webseite ein „permanentes Cookie“ benutzt, um sich Ihre Anmeldedaten zu merken, müssen Sie diese nicht jedes Mal eingeben, wenn Sie die Internetseite besuchen. „Sitzungs-Cookies“ hingegen werden nicht dauerhaft gespeichert und normalerweise dazu genutzt, eine Webseite zu bedienen, indem z. B. einem Nutzer gestattet wird, von einer Seite zur nächsten zu wechseln, ohne sich neu anmelden zu müssen. Sobald Sie Ihren Browser schließen, werden alle Sitzungs-Cookies auf Ihrem Computer gelöscht. „Flash Cookies“ werden von Webseiten installiert, die Medien (z. B. Videoclips) enthalten. Dazu wird eine Adobe Flash Software benötigt. So können Inhalte schneller heruntergeladen und Informationen gespeichert werden, z. B. dass von Ihrem Gerät aus auf den Inhalt zugegriffen wurde. Welche Cookies nutzen wir? Diese Webseite verwendet Cookies, wie nachfolgend beschrieben, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Funktionsweise einer Webseite Cookies, die für die Funktion unserer Webseite technisch erforderlich sind oder eine von Ihnen angeforderte Dienstleistung oder Option anbieten; z. B. ein Cookie das sich Ihre persönlichen Einstellungen wie ausgewählte Sprache o. ä. „merkt“. Performance-Analyse der Webseite Wir bemühen uns um die ständige Verbesserung der Website. Hierzu kommen Cookies zum Einsatz, die uns Gesamtstatistiken über die Anzahl der Besucher liefern, welche Bereiche einer Seite am meisten angesehen werden, Angaben über die Stadt oder der Standort der Nutzer sowie die Länge des Aufenthalts etc. Diese können durch von uns beauftragte externe Analyse-Anbieter installiert werden. Zu diesem Zweck nutzen wir das Angebot der Webtrekk GmbH in Berlin. Diese erhebt und wertet Informationen aus, die Sie nicht persönlich identifizieren, die durch Ihren Browser übermittelt werden, wenn Sie Seiten von uns aufrufen. Dem Verfahren können Sie für die Zukunft widersprechen, indem Sie hier auf „Webtrekk Opt Out“ klicken. Dadurch wird ein Cookie gesetzt. Solange wie dieses Cookie in Ihrem Browser gespeichert bleibt, wird das Verfahren unterbunden. Beachten Sie bitte: Wenn Sie den Cookie-Speicher löschen, ist auch der Webtrekk Opt Out für diesen Internetauftritt nicht mehr wirksam und muss neu gesetzt werden. Beim Besuch einiger unserer Seiten werden von Targeting-Dienstleistern temporäre Cookies auf der Festplatte Ihres PC’s bzw. in Ihrem mobilen Endgerät gespeichert, die sich nach einer vorgegebenen Zeit (max. 120 Tage) automatisch löschen. Diese Cookies enthalten eine maschinell erzeugte alphanumerische Kennung, die keine Rückschlüsse auf Ihre Person oder die IP-Adresse Ihres Rechners zulässt. Mit Hilfe dieser Cookies werden ausschließlich anonymisierte Daten erhoben, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseite ermöglicht. Social Media Cookies Damit Sie Inhalte von unserer Webseite mittels Social Media-Kanäle wie Facebook oder Twitter teilen können, muss ein Cookie auf Ihrem Gerät installiert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie den Richtlinien des entsprechenden Unternehmens im Abschnitt „Datenschutzhinweise zu Social Media Plugins“. Wie steuere ich Cookies? Wie oben beschrieben, können Sie mit Hilfe von Cookies die Funktionalität unserer Webseite voll ausschöpfen. Wenn Sie Cookies deaktivieren, kann es sein, dass Ihnen bestimmte Funktionaltäten nicht wie erwartet zur Verfügung stehen. Wenn Sie keine Cookies wünschen, können Sie neben speziellen Opt-Out-Funktionen, die Ihnen nachstehend zur Verfügung stehen, Ihren Web-Browser so einstellen, dass er Cookies deaktiviert. Bitte beachten Sie, dass die meisten Browser unterschiedliche Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre bieten. Sie können z. B. Erstanbieter-Cookies zulassen, aber Drittanbieter-Cookies sperren oder sich jedes Mal benachrichtigen lassen, wenn eine Webseite ein Cookie installieren möchte. Bitte beachten Sie, dass eine solche Deaktivierung von Cookies dazu führt, dass das Setzen neuer Cookies nicht möglich ist. Es verhindert aber nicht, dass zuvor gesetzte Cookies weiterhin auf Ihrem Gerät funktionieren, bis Sie alle Cookies in Ihren Browsereinstellungen gelöscht haben. Die Anleitung für die Verwaltung von Cookies auf Ihrem Browser finden Sie in der Regel unter der Hilfe-Funktion des Browsers oder in der Bedienungsanleitung Ihres Smartphones. Welche Daten werden erhoben und wie werden sie verwendet? Diese Daten werden im pseudonymen Tracking erfasst und an uns weitergegeben: Tracking-Daten: Tracking-Daten beinhalten Informationen über die Herkunftsseite, von der aus Sie auf diese Website gelangt sind inkl. eventuell verwendeter Suchanfragen, sollten Sie eine Suchmaschine genutzt haben. Darüber hinaus wird übermittelt, welche unserer Websites Sie besucht und welche Suchbegriffe Sie eventuell auf der Website verwendet haben sowie weitere Informationen über Website-Fehler, Website-Scrolling und dem ausgetauschten Datenvolumen zwischen Ihrem Browser und dem Webserver. Verweildauer: Wir erfassen die Dauer Ihres Besuches durch Auswertung von Anfangs- und Endzeit sowie Netzwerk-Aktivitätszeit, Pop-up-Anzeigezeitpunkten und Fehlerzeitpunkten. Pseudonyme IDs: Um Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Website zu erkennen, werden Ihre pseudonymen IDs (eindeutig zuordenbare Zahlenkombinationen) übermittelt. Session-Daten: Zu Ihren Session-Daten gehört neben den temporären Session-IDs, mit denen Ihr Besuch über mehrere Unterseiten hinweg zugeordnet werden kann, auch die Dauer der Session. Kampagnendaten: Unter Kampagnendaten wird zusammengefasst, auf welches Werbemittel Sie geklickt haben, wo es platziert ist und zu welcher Marketingkampagne es gehört. Ladezeiten: Neben den Ladezeiten von Bildern und der Website insgesamt, sowie dem Zeitpunkt, an dem die Website vollständig geladen war, wird die Website-Länge übermittelt. Ortsdaten: Sofern verfügbar, speichern wir die Informationen zu PLZ, Stadt, Land, Längengrad, Breitengrad sowie Zeitzone Ihres Besuchs. Systemdaten: Die Informationen zu dem System, mit dem Sie die Website besuchen, beinhalten die Bildschirmauflösung, das genutzte Betriebssystem, Browserdaten, Netzwerk- und Verbindungsinformationen, das genutzte Endgerät, Informationen zu Cookies, Flash und Javascript sowie die eingestellte Sprache, ihre Domain, die IP-Adresse (gekürzt) und ggf. ihre Organisation (falls verfügbar). Wir nutzen die auf unseren Websites erhobenen Daten, um unter einem Pseudonym Nutzerprofile zu erstellen. Diese pseudonymen Nutzerprofile erlauben keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person. Sie können der Datenerhebung jederzeit widersprechen, indem Sie weiter unten auf dieser Seite den „Analytics & Re-Marketing Opt-out“-Link nutzen. Ohne Ihre explizite findet Zustimmung keine Zusammenführung dieser Trackingdaten mit Ihren personenbezogenen Daten statt.

Schließen